Sonntag, 17. Dezember 2017

Der richtige Notruf

Über den Notruf 112 gelangen Sie (in unserem Kreisgebiet) zur Rettungsleitstelle Montabaur. Diese alarmiert im Bedarfsfall die notwendigen Einsatzkräfte der Feuerwehr.

Um effektive Hilfe leisten zu können ist es für die Einsatzkräfte wichtig, möglichst genau zu wissen, welches Schadensereignis vorliegt.

 

 Denken Sie daher beim Absetzen eines Notrufes immer an die fünf W:

 

W er ruft an?
Nennen Sie Ihren Namen und die Telefonnummer unter der Sie für Nachfragen erreichbar sind.
 
W o ist der Einsatzort?
Geben Sie die genaue Adresse (Stadtteil, Straße, Hausnummer, Stockwerk) und beschreiben Sie Besonderheiten bei der Zufahrt. Je genauer Ihre Angaben sind, desto schneller trifft Hilfe ein!
 
W as ist passiert?
Beschreiben Sie mit kurzen Worten den Notfall:
"Es brennt in der Wohnung." ... 
"Es kam zu einem Verkehrsunfall zwischen zwei PKWs..."
 
W ie viele Verletzte?
Geben Sie möglichst die genaue Anzahl der Verletzten an. Sind ggf. bei einem Brand noch Personen im Gebäude eingeschlossen?
 
W arten auf Rückfragen!
Legen Sie nicht auf! Erst wenn der Leitstellenmitarbeiter keine Fragen mehr an Sie hat, beendet er das Gespräch.

 

Auf Basis Ihrer Angaben weist der Leitstellenmitarbeiter dem Notfall ein Einsatzstichwort zu. Nähre Informationen zu den Einsatzstichworten erhalten Sie im Beitrag: > Alarmierung <

 

Warten Sie das Eintreffen der Feuerwehr- und des Rettungsdienstes ab und weisen Sie die anrückenden Kräfte an der Einsatzstelle ein!

 

Notruf mit dem Handy

 

In allen Mobilfunknetzen können sie vorwahlfrei und kostenlos die Notrufnummer 112 erreichen. Sie werden dann mit der nächstgelegenen Einsatzzentrale von Feuerwehr oder Polizei verbunden.


Geben Sie bei Notrufen von Mobilfunktelefonen immer an, in welcher Stadt/an welchem Ort Sie sich befinden und, dass Sie von einem Mobilfunktelefon anrufen. Aufgrund der Struktur der Funkbereiche erreichen Sie evtl. eine für den Notfallort nicht zuständige Leitstelle (in unserem Bereich könnten dies die Rettungsleitstelle Bad Kreuznach oder die Rettungsleitstelle Rheingau-Taunus sein).

 

Kontaktdaten

Freiwillige Feuerwehr

Sankt Goarshausen

Dolkstr. 3

56346 Sankt Goarshausen

 

Kontaktformular

Impressum

Datenschutzerklärung

 

Besucherzähler

Heute 332

Gestern 85

Woche 895

Monat 1921

Insgesamt 361574

Aktuell sind 17 Gäste und keine Mitglieder online