Samstag, 19. August 2017

Jugendfeuerwehr St. Goarshausen zu Gast im Rheingau

Am Samstag den 10.10.2015 fand sich die Jugendfeuerwehr St. Goarshausen bereits früh morgens am Gerätehaus ein um der Einladung zu einer 24-h-Übung der Jugendfeuerwehr Erbach zu folgen.

Im Rahmen dieser sollte auch die jährliche Herbstabschlussübung der Jugendfeuerwehren VG-Eltville stattfinden. Erstmalig lernten sich so auch die jungen Kameraden der beiden Wehren, welche bereits seit Langem eine gute Freundschaft pflegen, kennen.

Nach der Ankunft in Erbach gegen 9:30 Uhr wurden unsere Jugendfeuerwehrleute herzlich mit einem gemeinschaftlichen Frühstück im dortigen Gerätehaus empfangen, bei welchem die Kinder auch direkt ins Gespräch kamen. Im Anschluss an das Frühstück ging es nach einer kurzen Einheit Fahrzeug- und Gerätekunde, um sich mit dem Material der jeweils anderen Wehr vertraut zu machen, dann auch gleich mit einer kleinen FwDV-3 Übung im Orstbereich Erbach los.

Nachdem diese von beiden Jugendfeuerwehren erfolgreich gemeistert wurde stand erstmal etwas Freizeit auf dem Plan, welche die Jugendlichen unter anderem mit einer gemeinsamen Partie Fußball verbrachten und sich so auch näher kennenlernen konnten. Hungrig von dieser sportlichen Aktivität kam das Mittagessen dann allen sehr gelegen, nach welchem nun alle frisch gestärkt der großen Herbstabschlussübung entgegenfieberten.

Gegen 15 Uhr war es dann so weit und endlich heulten die Sirenen auf, worauf auch gleich mit Sondersignal zum „Einsatzort“ auf dem Gelände der Firma Kopp in Erbach gefahren wurde. Dort angekommen galt es dann verschiedene Aufgaben, wie z.B. Brandbekämpfung (außen wie innen) als auch die Suche von Personen und deren Rettung, welche auf alle teilnehmenden Wehren verteilt wurden, abzuarbeiten.

Nachdem der Einsatz von allen anwesenden Jugendfeuerwehren zur vollsten Zufriedenheit der „Einsatzleiterin“ Janette Müller (Jugendwartin FFW-Erbach) beendet war ging es dann gemeinsam zurück ans Gerätehaus der Feuerwehr Erbach. Dort gab es dann nach ein paar Grußworten durch den Ortsbürgermeister und den Kreisjugendfeuerwehrwart das wohlverdiente Abendessen mit Pommes und Wurst vom Grill. Im Anschluss an das Abendessen wurden die anderen Jugendfeuerwehren verabschiedet und die Kameraden aus Erbach und St. Goarshausen führten ihr Programm mit einem Film im Unterrichtsraum des Gerätehauses fort.

Für die Kinder unerwartet kam gegen 21:30 Uhr erneut ein Alarm mit dem Einsatzstichwort „F2 – Feuer außerorts“ , schnell legten die Jugendlichen ihre Einsatzkleidung an und besetzten die Fahrzeuge mit denen es gleich in Richtung Einsatzstelle ging. An der Einsatzstelle angekommen stellte sich heraus, dass ein größerer Palettenhaufen auf einem Feld im Vollbrand stand, zügig wurde ein Löschangriff aufgebaut und mit 3 Rohren dem Feuer zu Leibe gerückt. Bereits nach kurzer Zeit wurde „Feuer aus“ gemeldet, sodass man nach ein paar kleinen Nachlöscharbeiten mit dem Aufräumen beginnen konnte. Wieder vom Einsatz in der Unterkunft eingerückt ließ man den Abend gemütlich ausklingen.

Am nächsten Morgen stand dann zunächst Fahrzeug- und Gerätepflege auf dem Plan, bei welcher es die Spuren des Vortages zu beseitigen galt. Den Abschluss der der 24h-Übung bildete dann erneut ein gemeinsames Frühstück und die Aufnahme eines Gruppenbildes, nach welchem sich dann voneinander verabschiedet wurde.

Alles in allem hatten sowohl die Kinder als auch die Betreuer bei der gemeinsamen Übung sehr viel Spaß und man hat sich fest vorgenommen das Ganze im nächsten Jahr bei der Feuerwehr St. Goarshausen zu wiederholen!!! Des Weiteren möchten wir uns für die Einladung und die uns entgegengebrachte Gastfreundschaft recht herzlich bedanken!!!

 

Text: Simon Rein (Jugenfeuerwehrwart)

Bild: Feuerwehr Erbach / Rhg.

Kontaktdaten

Freiwillige Feuerwehr

Sankt Goarshausen

Dolkstr. 3

56346 Sankt Goarshausen

 

Kontaktformular

Impressum

Datenschutzerklärung

 

Besucherzähler

Heute 91

Gestern 103

Woche 555

Monat 2217

Insgesamt 345130

Aktuell sind 6 Gäste und keine Mitglieder online